• pleased to meet you

  • be part of the show

  • we want you

  • let us entertain you

  • soul and more

The Madfred Music Club

the rockin´ bluefunky with soul band

Weitere Inhalte

Ich hab eigentlich mein ganzes Leben lang in verschiedenen Bands gespielt, bin im Blues, Rock und Funk zu Hause…

vom Big-Band Sound bis zur Hard-Rock-Coverpartyband macht mir alles Spaß, ältere Semester werden sich vielleicht noch an Crafton Underwood erinnern, jüngeren Jahrgängen wird Linko noch ein Begriff sein…. 

wenn ich die Gitarre gerade nicht zur Hand habe sitze ich am liebsten auf dem Rennrad oder Mountainbike (oder in einem Cockpit)

  

…..  mit Madfred verbindet mich eine mittlerweile jahrzehntelange Freundschaft – wir haben schon gemeinsam bei Crafton Underwood gewirkt – Dass er echt cool drauf ist weiß ich spätestens seit wir damals in den USA gemeinsam ein paar kleine Gigs gespielt haben und er unbeeindruckt von riesigen Stetson-Cowboyhüten und meterlangen TV-Bahnen (über der Bar) unser Programm mit Erfolg durchgezogen hat…  (ich wär lieber ohne die Gitarre auszupacken wieder nach Hause geflogen ;-) 

Bei TMMC bin ich dabei, weil Musik ein Teil meines Lebens ist und ich dem Mandi beim Altwerden helfe. :-)  Coole, lässige nette Kollegen, tolle Musiker, es macht einfach einen Riesenspaß…

 

 

 

Nach einem fulminanten Start in die Welt des Music-Business im Alter von 10 Jahren als Klarinettist beim Musikverein St.Peter/Au, packte mich nur wenige Jahre später das Sax-Fieber.

Einige glückliche Zufällebescherten mir das große Vergnügen, viele großartige Musiker der heimischen Jazz-Szene kennen zu lernen. Mein Weg führte mich also über Workshops, Musikschulen, kleine Jazz-Formationen, einige Jahre in Lois Aichbergers LA-BigBand und einer kurzen Künstlerpause direkt zu TMMC - ebenfalls ein glücklicher Zufall:-)

 

Mit Mandi Hörmann an seinem TMMC-Projekt zu arbeiten, ist eine Art und Weise Musik zu machen und zu leben, die mir riesen Spaß macht.

 

 „Von der Dusche auf die große Bühne“

 Musical Background

 Mein musikalischer Background ist bis jetzt sehr bescheiden und definitiv ausbaufähig. In meiner Kindheit genoss ich (oder auch eher nicht) sechs Jahre lang klassischen Klavierunterricht, mit wenig nachhaltiger Wirkung. Nach gescheiterten Selbstversuchen auf der Flöte und Gitarre, kam ich zu dem Motto: Musik ist wunderschön, aber nicht wenn ich sie selbst mache. Mein mangelndes musikalisches Selbstvertrauen und mein persönlicher, musikalischer Streik reichten sogar bis unter den Weihnachtsbaum, sehr zur Missgunst meiner musikalischen Familie.  Vor vier Jahren packte mich aber dann doch der Ehrgeiz. Ich beschloss die musikalische Abstinenz zu überwinden und startete mit Gesangsunterricht. Es dauerte einige Zeit bis ich mich nicht nur unter Dusche, sondern auch unterm Weihnachtsbaum singen traute. Mittlerweile habe ich das Vertrauen in meine musikalischen Fähigkeiten wieder gefunden und habe sogar sehr viel Freude daran auch vor Publikum zu singen. Meine Auftrittserfahrungen beschränken sich aber auf Jam-Sessions oder Hochzeiten, was noch nicht zur Heilung meines Lampenfiebers beigetragen hat. Mit der Band TMMC springe ich ins kalte Wasser des Bühnenlebens, und das ist auch gut so.

 

Wer bin ich?

 In Echt bin ich Physiotherapeutin. Ich liebe es mit Menschen zu arbeiten und mein „Helfersyndrom“ ausleben zu können. Ich habe sehr viele und unzählige Interessen, weswegen böse Zungen behaupten, dass ich immer Freizeitstress habe. Ich bin da anderer Meinung! Zu meinen Freizeitaktivitäten darf ich neben meinen sportlichen Hobbies (Tennis, Reiten, Tanzen, Laufen, …) mittlerweile und glücklicherweise auch die Musik (Singen, Klavier, Cajon) zählen. Mich selbst zu beschreiben ist nicht meine Stärke, aber wenn man den lieben Leuten in meinem Leben Glauben schenkt, dann bin ich wissbegierig, ehrgeizig, freundlich, gesellig, manchmal tollpatschig, mit der Technik auf dem Kriegsfuß, ökologisch verträglich und für jeden Spaß zu haben. In der Band bin ich wohl eher der Amateur, sorry die Amateurin unter all den Profis, was mich positiv fordert.

  

Warum bin ich bei TMMC? 

Weil mich Mandi gefragt hat und mein Manager meinte, dass die Band echt großes Potential hat! J

  

Satz über Mandi 

Ein wirklich ganz, ganz Netter und ein kreativer Kopf noch dazu mit vielen innovativen Ideen und jeder Menge Liebe zur Musik. Ich bin Mandi dankbar, dass er mir die Chance gibt, bei diesem tollen Musik-Bandprojekt dabei zu sein.

 

 

 Musikalischer Background & Satz über Mandi 

Mein musikalischer Background ist so untrennbar mit Mandi verbunden, dass ich meine Meinung zu ihm hier verpacke – ein Satz wäre da sowieso zu wenig! 

Als seine Nichte bin ich von Kindesbeinen an Mandis größter Fan. Ich erinnere mich noch lebhaft an die Abende, an denen er mit seinen Bands in unserem Haus probte und ich zum Klang dieser Musik im Zimmer darüber einschlief (und es war keine Kinder-Einschlafmusik im klassischen Sinne!). Oft standen ich und mein Bruder vorm Fenster des Probenraumes und immitierten Mandi mit selbstgebastelten Mikros :-). Noch heute liebe ich den Geruch von „Probenraumluft“: kalter Rauch, Alkohol, Schweiß, abgestandene Luft … mmmm  

All das lässt vermuten, dass ich ziemlich durchgeknallt sein muss ... nein, dass ich auch eine musikalische Laufbahn eingeschlagen habe. Mandi spielt dabei eine wichtige Rolle als Vorbild, Motivator, Berater und Unterstützer. Ebenso aber auch meine Eltern, die beide sehr gerne singen und meinen musikalischen Weg stets gefördert und begleitet haben, wofür ich ihnen sehr dankbar bin. 

Kurz und bündig – das sind meine musikalischen Stationen: 

•  ich singe seit ich reden kann (bin mir aber nicht sicher was von beidem vorher kam)
• Blockflötenunterricht im Volksschulalter
•  insgesamt 9 Jahre Unterricht an der klassischen Gitarre (zuerst Landesmusikschule & dann im Zuge meiner Ausbildung zur Kindergartenpädagogin)
•  ab einem Alter von ca. 12 Jahren: Jugendchor Maria Neustift
•  Die erste „Band“ – „Nasty Narcotic“: vier angehende Kindergartenpädagoginnen mit einem Hang zu Musik, Verkleidungskunst und Theatralik :-) > einige Aufritte bei diversen Vorträgen und Veranstaltungen
•  ab 2000: Erste wirkliche Bühnenerfahrung auf den Jam Sessions in Maria Neustift – natürlich ins Leben gerufen von Mandi
• 2000 – 2008, “Ensemble Schwoazbrot“: die Nasty Narcotikerinnen fanden noch vier weitere Artgenossen und wurden gemeinsam „Schwoazbrot“. Wir starteten mit Hochzeitsmessen (bis zu 50 in der Hochzeitssaison) und fanden unsere Leidenschaft in unseren authentischen, kreativen Konzertprogrammen, mit denen wir 3 Jahre lang durch die Gegend (vorwiegend OÖ, NÖ) tourten und die Säle füllten (worüber wir noch heute positiv überrascht und sehr glücklich sind). Über die Staatsgrenzen hinaus brachten uns die Konzertreise nach Schottland mit der Big Band „Swing Connection“ und ein Auftritt beim Weihnachtskonzert „Transeamus“ in München.
•  2009 – 2014: Sängerin der unplugged-Band „Woelf“ (Hochzeit-Abendunterhaltung)
•  seit 2015: Backgroundsängerin bei TMMC 

Wer bin ich? 

Ihr glaubt nicht, wie oft ich mich das frage! Musik zu machen hilft mir aber zweifelsohne, ein Stück näher zu mir zu kommen oder zumindest nicht darüber nachzudenken!  Ja, eine Arbeit hab ich auch: mein erster Hauptberuf ist Mama, mein zweiter selbständige Grafikdesignerin. Für mehr bleibt keine Zeit ;-) 

Warum bin ich bei TMMC?

Weil ich es liebe! Ein außergewöhnliches Bandkonzept, eine super Songauswahl, tolle MusikerInnen und … mein Kindheitstraum wird wahr: mit Onkel Mandi auf der Bühne ;-)!

Name Play Size Length
IF I AINT GOT YOU
(MARY NEWPENCIL ALL STARS)

7 MB 3:48 min
e
 

 

 

thx you all for the great time

kiss tmmc

 further shows nonscheduled